index Info Sendeplan   Aktuelles Lexikon

Factoring

Als Factoring wird der vertraglich geregelte, fortlaufende Ankauf von Forderungen aus Lieferungen und Leistungen eines Unternehmens durch einen Factor bezeichnet.

Grundlage des Factoring ist ein Vertrag zwischen a) einem leistenden Unternehmen (als Verkäufer, Klient des Factors) und b) einem Finanzierungsinstitut (Factor).

Dabei erklärt sich der Klient bereit, dem Factor seine Forderungen aus Lieferungen und Leistungen ständig gesamthaft oder teilweise zum Kauf anzubieten. 

Der Factor seinerseits erklärt sich bereit, für den Klienten die folgenden Funktionen zu übernehmen:  

  • Abwicklung der Debitorenbuchhaltung, Übernahme des Mahnwesens und des Inkassos (Dienstleistungsfunktion),

  • Bevorschussung der angekauften Forderungen (Finanzierungsfunktion) sowie ggf.

  • Übernahme des Risikos bei Forderungsausfall (Delkrederefunktion).

A


Radio4Business © 2014 Kontakt Werbeanzeigen

 

AAAAAAAAAAAA A